Guter Schlaf lädt die Akkus auf

Eine Vielzahl von Arbeitnehmern schläft schlecht. Der Schaden für die Wirtschaft und die einzelnen Unternehmen ist immens. Dabei müssen Arbeitnehmer –  aber auch Arbeitgeber – begreifen, dass sich in der Art, wie wir leben und arbeiten, etwas ändern muss. Wenn allen Beteiligten bewusst wird, wie wichtig unser Schlaf ist, dann hat dies durchaus einen positiven Effekt auf alle Menschen und auch Unternehmen. Ungenügender Schlaf zerstört unsere Gesundheit, unsere Leistungsfähigkeit und auch das Leben miteinander. Wir müssen uns eines klar machen: Schlafprobleme, Burnout, Depressionen sind Themen, die uns immer mehr beschäftigen. Vor allem auch dann, wenn es um die Wirtschaft und die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen geht.

„6 Stunden Schlaf brauchen Männer,  Frauen 7 und Idioten 8 Stunden“, sagte Napoleon. Arianna Huffington, die Autorin des Buchs „Die Schlaf-Revolution“, erklärte scherzhaft „“Wenn Napoleon 8 Stunden geschlafen hätte, hätte er wahrscheinlich Waterloo nicht verloren.“

Wissenschaftliche Studien beweisen, dass die Schlafqualität und -dauer die Arbeitsleistung beeinflusst. Viele Experten halten ca. 8 Stunden Schlaf für optimal. Wer eine Nacht ausreichend und erholt geschlafen hat, kann bezeugen, dass er man am nächsten Morgen viel dynamischer ist, bessere Laune hat und mit viel mehr Lebenslust in den Tag einsteigen kann.

Wer unter akutem Schlafmangel leidet, für den ist es, als würde er „betrunken arbeiten“. Die Verminderung der Leistungsfähigkeit kostet die Wirtschaft hohe Summen und führt zu gravierenden Unfällen. Es gibt viele Beispiele dafür. Nur wer das versteht, dem ist ein erholter Schlaf plötzlich sehr wichtig und keine vergeudete Zeit mehr. Unser Gehirn arbeitet im Schlaf. Es säubert sich von Giften, die sich über den Tag angesammelt haben. Wenn das nicht passiert, wirkt es sich negativ auf die Gesundheit aus und führt zu Krankheiten wie z.B. Burnout, Depressionen, Alzheimer.

Der Grund für viele Krankheiten im Arbeitsleben ist ständiger Schlafmangel oder eine schlechte Schlafqualität. Inzwischen nehmen viele Menschen ihre technischen Geräte wie Handy, Tablet oder Laptop mit ins Bett, können nicht offline sein und schalten abends nicht ab. Ein wirkungsvoller Tipp: Schalten Sie Handy und Tablet mindestens 30 Minuten vor dem Schlafen aus und legen Sie es nachts in einen anderen Raum. Wenn das Handy nachts in einem anderen Zimmer lädt, erliegt man nicht so schnell der Versuchung, nachts nochmals Nachrichten zu lesen.

Ob beim Menschen, Handy, Tablet oder Laptop: ohne den Akku aufzuladen, sind sie nicht einsatzbereit. Auch wir Menschen müssen uns in der Nacht erholen und im übertragenen Sinn unsere Akkus aufladen. Je länger und intensiver die Aufladezeit, desto mehr Leistung steht uns Menschen zur Verfügung. Genauso wie beim Handy.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s